Intelligentes Steuerungs­prinzip

Das Steuerungssystem aller FRIMA Anlagen basiert auf der bewährten Siemens S7 Technologie. Sie ist eine hervorragende Grundlage für die Automatisierung der Produktion und die Digitalisierung der Wertschöpfungskette.

Fehlerresistenz, Qualitätsmanagement, Ausschussvermeidung und damit die Einsparung von Ressourcen: Die Steuerung der Anlagen von FRIMA kann stets mit einer Produktverfolgung ausgestattet werden. Nach einem Produktwechsel werden die Parameter der einzelnen Anlagenkomponenten automatisch an die neuen Produkte anpasst.

3D Visualisierungssystem — High End Technologie für effizientes Datenmanagement

Bei unserem Visualisierungskonzept HMI (Human-Machine-Interface) setzen wir in alle unseren Anlagen auf ein PC-gestütztes System mit 3D-Technologie. In Teilsteuerungen wird die Daten-Ein-/Ausgabe über so genannte Touchpanels realisiert. Die Bedienung ist intuitiv zu erlernen und Windowskonform gehalten.

Alle Vorteile auf einen Blick:
ECHTZEIT-ANZEIGE

Alle Maschinen / komplette Fertigungslinien werden in Echtzeit dynamisch dargestellt. Sie können frei gezoomt und gedreht werden. Die Visualisierung wird durch das schnelle Profinet (Ethernet) mit der SPS verbunden.

EINFACHES PARAMETER-MANAGEMENT

Alle variablen Parameter werden übersichtlich angezeigt und können komfortabel über den PC eingestellt werden. Eine schnelle Anpassung der Rezeptur an neue Produktlinien ist so rasch möglich. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die variablen Parameter als Rezept zu speichern.

INTEGRIERTE STÖRAUSWERTUNG

Für schnelle Fehlerbehebung zeigt die integrierte Störauswertung alle zur Produktionsunterbrechung führenden Zustände sowohl in grafischer Form als auch in Klartext an. Anwender können schnell reagieren und Ausschüsse oder Stillstand vermeiden.

AUTOMATISCHE DOKUMENTATION

Alle Produktionsdaten, wie Produktbezeichnung, produzierte Menge, Zykluszeit, Effektivität etc. werden in einer Excel Tabelle gespeichert.

eropaische_icon-2.png

Vollelektrische Paketierung Dieses Projekt wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.