Produkt­veredelung

DAS BESONDERE PRODUZIEREN

Im Bereich der Betonwarenproduktion spielt die Veredelung eine immer größere Rolle. Zentrales Thema ist dabei die künstliche Alterung der Steine. Auch farbliche Akzente und Beschichtungen setzen Trends.

Wir sehen uns als Ihr Entwicklungspartner bei der Erweiterung Ihres Portfolios – auch in Fragen der Veredelung. Fragen Sie uns nach individuellen Lösungen für Ihre Produktidee.

Text verbergen

Waschanlage

FÜR PFLASTERSTEINE

Mit der FRIMA Waschanlage zur Oberflächenveredelung können Betonsteine ausgewaschen werden, ohne deren Lage zu verändern.

Per Hubtisch werden die Produkte in Schräglage gebracht, um das Abfließen des Wassers zu ermöglichen.

Mit oszillierenden, individuell einstellbaren Düsen, wird der spezielle Vorsatzbeton vom frisch produzierten Produkt ausgewaschen.

Über eine Spülvorrichtung wird mit einem gleichmäßigen Wasserfilm das ausgewaschene Material abgespült, über nachgeschaltete Luftdüsen kann ggf. eine Vortrocknung erfolgen.

Durch einfachen Austausch des Düsenträgers mit speziellen Düsen und Düsenanordnungen können  auch Hoch- und Tiefborde gewaschen werden.

  • • Anheben mit elektrischem Getriebemotor
  • • Radialpumpe 100l/min; max. 16 bar
  • • Antrieb des oszillierenden Düsenträgers mit Getriebemotor
  • • Fahrantrieb über elektrischen Getriebemotor inkl. Frequenzumrichter
  • • Höhe und Winkel des Düsenträgers sind individuell einstellbar
  • • Ein Düsenträger zum Trocknen
  • • Waschanlage für Einzel- und Doppelbrett
  • • Geeignet zum Waschen von Pflaster- und Bordsteinen
  • • Edelstahlausführung aller Teile mit direktem Wasserkontakt
  • • Optional: Spülwanne; Düsenträger für Bordsteine

Text verbergen

Bossieranlage

EDLE OBERFLÄCHEN IN STEIN

Mit den FRIMA-Bossieranlagen zur künstlichen Alterung werden Betonsteine veredelt. Die Oberfläche wird rauer und wirkt dadurch rustikaler. Die Lage der Steine muss dabei nicht verändert werden. FRIMA-Bossieranlagen sind als Stand-Alone-Lösung oder als in die Produktionsanlage integriertes Bossierystem erhältlich.

Offline-Bossieranlage – Patentierte Spitzentechnologie

Mit dieser Anlage lassen sich sowohl grobkörnige (einschichtige), rustikale als auch feinkörnige Oberflächen von Pflastersteinen, Platten, Palisaden, Bordsteinen und Mauersteinen bearbeiten.

Zwei gegenläufige Wellen, die mit Spezialwerkzeugen bestückt sind, bearbeiten die Steinoberfläche. Die Intensität kann mittels verschiedener Parameter verändert werden. Dieses einzigartige Verfahren ist durch ein Europäisches Patent geschützt.

Online-Bossieranlage – Die integrierte Lösung

Die Online-Bossieranlage arbeitet, ähnlich dem Prinzip einer Waschanlage, allerdings nicht auf der Frischbetonseite, sondern auf der Trockenseite. Der Bossiervorgang ist direkt in die Produktionsstrecke eingebunden.

Der Vorteil: Zusätzliche Geräte und Arbeitsschritte, etwa zur Bildung eines Stranges, entfallen. Aufgrund der Kompaktheit der Anlage ist nicht nur das herkömmliche Bossierverfahren möglich. Viele weitere Behandlungstechniken können hier sehr wirtschaftlich in einem Arbeitsgang umgesetzt werden.

  • • Maximale Bearbeitungsbreite: 1200 mm
  • • Maximale Bearbeitungshöhe: 400 mm
  • • Tagesleistung (8h) je nach Anforderung: 1000 bis 1400 qm
Text verbergen

Colormix

MIT FARBEN AKZENTE SETZEN

Die Produktion farbiger Steine ermöglicht die Colormix Kübelbahn. Ihre vier Kübel werden vom Mischer nacheinander mit vier Farb-Betonmischungen befüllt. Jeder Kübel ist als Wiegebehälter konzipiert.

Über den Walzendosierer wird der Frischbeton in den Maschinentrichter dosiert. Die variable Dosierleistung wird durch die Auslaufbreite, durch die zwei getrennten Höhenschieber und durch die frequenzgeregelte Drehzahl der Dosierwalze bestimmt.

Übergeben wird der farbige Frischbeton links und rechts oder aus beiden Auslaufseiten gleichzeitig. Die Betonmenge wird in Kilogramm vorgewählt. Die nach Farben, Gewichten, und Abgabepositionen abgelegten Rezepturen sind jederzeit exakt reproduzierbar.

  • Anzahl der Farbkübel: 4
  • Farbbetonmenge: 4 x 1200 kg
  • Dosierleistung: 1 bis 28 l/s
  • Fahrgeschwindigkeit: 0,1 bis 0,8 m/s
eropaische_icon-2.png

Vollelektrische Paketierung Dieses Projekt wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.